Pharmacie de la Moselle | Geneviève Heinisch (Docteur en Pharmacie)

Öffnungszeiten : Mo-Fr 8.30 - 18.30 & Sa 8.30 - 12.30
  Contact : +352 2671 4483

Reisekrankheit

Reisekrankheit kann einen im Auto, im Bus, seltener im Flugzeug oder am heftigsten auf dem Schiff in Form von Seekrankheit treffen.

Personen mit Reisekrankheit leiden an Übelkeit, Erbrechen und Schwindel. Hinzu kommen häufig Kopfschmerzen und Schweißausbrüche.

Reisekrankheit entsteht weil unsere Augen sehen, daß wir in Bewegung sind, unsere Muskelrezeptoren aber keine Bewegung unseres Körpers spüren. Unser Gehirn erhält auf diese Weise widersprüchliche Informationen worauf es mit der Reisekrankheit reagiert.

Vorbeugung und Behandlung mit Arzneimitteln

In der Apotheke stehen synthetische und pflanzliche Wirkstoffe rezeptfrei zur Verfügung.

Synthetische Wirkstoffe (z.B. Meclozin) können dabei müde machen und sind nicht für alle Patienten geeignet (z.B. bei Patienten mit Prostataproblemen). In diesem Fall sind Ingwer-Präparate eine gute Alternative. Diese sind in Form von Tabletten oder Kautabletten erhältlich. Es gibt auch kindergeeignete Arzneimittel.

Desweiteren ist es auch möglich Reisekrankheit mit ätherischen Ölen (Pfefferminzöl) oder mit homöopatischen Arzneimitteln vorzubeugen.

Lassen Sie sich in unserer Apotheke informieren!

Was kann man zusätzlich unternehmen?

Vor Reisebeginn

  • Rauchen und Alkoholkonsum vermeiden
  • Etwas Leichtes essen (bei niedrigem Blutzucker kommt es schneller zu Übelkeit)
  • Sich ausruhen (wer zu Reisebeginn müde ist, ist anfälliger für die Reisekrankheit)
  • Für den schlimmsten Fall einen wasserdichten Beutel mitnehmen

Während der Reise

  • Sich an dem Ort aufhalten, der am wenigsten den Bewegungen ausgesetzt ist (im Auto vorne, auf dem Schiff in der Mitte)
  • Nicht lesen oder auf einen Bildschirm blicken
  • Den Blick auf den Horizont richten
  • Regelmäßige Pausen bei Autofahrten einlegen
  • Das Fahrzeug ausreichend lüften, bei Schifffahrten sich wenn möglich draussen aufhalten.